Mobile Internet-Angebote

Zwei Varianten eines monatlich wirkenden Kostenschutzes bietet das zur Telefónica-Gruppe gehörende Münchener Unternehmen FONIC an. Das ist zum einen der FONIC-Kostenschutz für den Prepaid Handy-Tarif und zum anderen ein Kostenschutz für die Inhaber einer Tagesflatrate für mobiles Surfen im Internet.

FONIC Prepaid Handy-Tarif

Der für die mobile Telefonie und das Versenden von SMS wirkende Kostenschutz begrenzt die Höhe der monatlich anfallenden Kosten für Gespräche und das Versenden von SMS in alle deutschen Netze auf maximal 40 Euro.

Die für die Nutzung dieses Tarifs erforderliche SIM-Karte kostet 9,95 Euro, ihr Erwerb ist jedoch mit einem Startbonus von 10 Euro verbunden.

Gespräche und SMS im Inland kosten pro Minute beziehungsweise pro Stück jeweils 9 Cent, ebenso viel ist für Gespräche ins europäische Festnetz und in das der USA und Kanada zu zahlen.

Gespräche ins Mobilfunknetz in Europa, der USA und von Kanada können für 29 Cent pro Minute geführt werden.

Kostenschutz für mobiles Surfen

Wer über den für 39,95 Euro erhältlichen FONIC Surf-Stick, inklusive der SIM-Karte und einem Tag kostenloses Surfen, die Möglichkeit des mobilen Surfens und der Nutzung des paketvermittelten Datenverkehrs im Internet erworben hat, bezahlt für eine Tagesflatrate 2,50 Euro.

Ein automatisch einsetzender Kostenschutz von FONIC begrenzt die monatlichen Kosten für die Inanspruchnahme beliebig vieler Tagesflats auf maximal 25 Euro, so dass das mobile Surfen ab der elften Tagesflat im Monat faktisch umsonst erfolgt.

Einschränkend hierzu ist anzumerken, dass ab einer Datennutzung pro Tag von 500 MB und im Kalendermonat von 5 GB die Bandbreite für das Surfen auf 64 kbit/s begrenzt wird.