Simyo ab 02. Mai mit neuer „Flat Internet Minimum“

Nach dem Motto „Alles neu macht der Mai“ splittet Simyo seine bisherige Flat Internet ab dem 02. Mai 2011 in die „Flat Internet Minimum“ und die „Flat Internet Optimum“.

Die sogenannte kleine Internet-Flat wird für eine Laufzeit von 30 Tagen und einen Preis von 4,90 Euro ein 100 MB Highspeedvolumen bieten, das sich automatisch um weitere 30 Tage verlängert, wenn ein noch ausreichendes Guthaben vorhanden ist. Zu beenden ist die „Flat Internet Minimum“ mit einer Kündigungsfrist von zwei Tagen zum Ende der Laufzeit.

Die bisherige Flat Internet ist unter dem Namen „Flat Internet Optimum“ faktisch weiter unverändert verfügbar. Ihre Konditionen bieten für monatliche 9,90 Euro für 30 Tage eine Datenflat mit 1 GB Highspeedvolumen mit bis zu 7,2 MBit/s Bandbreite. Wird dieses Volumen überschritten, wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Beide Optionen sind zum Simyo Basistarif zubuchbar, der einen Einheitstarif von 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS mit einer kostenlosen Mailbox bietet. Ohne zugebuchter Option sind dabei Datenverbindungen für 24 Cent pro MB realisierbar.

Wie bisher begrenzt ein Kostenstopp bei innerhalb von 30 Tagen verbrauchten 39 Euro die Gespräche, SMS und Datendienste.

Nach erfolgtem Kostenstopp kann mit GPRS-Geschwindigkeit weiter gesurft werden. Diese Drosselung lässt sich durch die Buchung einer Flat Internet aufheben, führt jedoch nicht zur Aufhebung des generellen Kostenstopps.