Mobile World Congress in Barcelona beginnt

In den nächsten vier Tagen zeigen mehr als 1.000 Aussteller ihre Neuheiten auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Vorherrschendes Smartphone-Betriebssystem ist dabei vor allem Googles Android. Das finnische Unternehmen Nokia ist in Barcelona mit Microsofts Windows Phone am Start.

Nur ein großes Unternehmen fehlt wie immer, und das ist Apple. Das kalifornische Unternehmen hält sich traditionell vom Mobile World Congress fern.

Erste Quad-Core Geräte vorgestellt

Rund die Hälfte aller Smartphones läuft weltweit mit Android. Und so zeigten bereits HTC, Sony und LG ihre neuen Geräte. Diese zeichnen sich vor allem durch sehr große Displays, verbesserte leistungsfähige Chips und hervorragende Kameras aus. Sony präsentierte seine neuen „Xperia-Geräte“ erstmals ohne bisherigen Partner Ericsson. HTC will bei den Usern durch eine Zusammenarbeit mit der Audio-Marke Beats by Dr. Dre punkten und die Nutzer vor allem mit einer erstklassigen Audioqualität überzeugen.

Und auch Schnelligkeit ist bei den Smartphone-Herstellern ein großes Thema. In Barcelona stellen Hersteller wie HTC mit dem „One X“, LG mit dem „Optimus 4X HD und Motorola mit dem „Atrix 3“ Geräte mit einem Quad-Core vor.

Microsoft wird Windows 8 präsentieren

Am Mittwoch wird Microsoft in Barcelona eine Vorabversion des Betriebssystems Windows 8 vorstellen. Das neue System soll nicht nur auf PCs laufen, sondern in Zukunft auch auf Smartphones und Tablets.