E-Plus startet neues Angebot „Base X“

Das Düsseldorfer Unternehmen E-Plus nimmt mit „Base X“ ein neues Angebot in sein Portfolio auf. Base X wurde gemeinsam mit Mobilfunknutzern entwickelt und soll Potspaid- und Prepaidangebote in einem neuen Konzept verbinden.

Einfaches und flexibles Angebot

Bei der Vorstellung in Berlin betonte E-Plus-Chef Torsten Dirks, das Unternehmen wolle vor allem ein einfaches und flexibles Angebot vorstellen. Während einer Testphase können sich die Nutzer an der weiteren Ausgestaltung des Konzeptes beteiligen. Das Unternehmen betont, die Kunden würden nach Ablauf des Tests entscheiden, wie es mit dem Produkt weitergeht. Mit dem neuen Angebot will das Unternehmen vor allem dem Kundenwunsch nach Flexibilität und unkomplizierter Nutzung Rechnung tragen. Neben einer vollen Kostenkontrolle wünschen sich die meisten Verbraucher vor allem keine Vertragsbindungen. Diese Kundenwünsche sollen in dem neuen Projekt realisiert werden.

Sechsmonatiger Testlauf

Während des Testlaufs können Kunden aus drei verschiedenen Paket-Optionen wählen, die in den Base-Shops angeboten werden. Dabei besteht zunächst ein Nutzungszeitraum von sechs Monaten. Zur Auswahl stehen unter anderem reine Internet-Pakete oder kombinierte Sprach- und SMS-Pakete. Direkt beim Kauf werden die Kosten für den gesamten sechsmonatigen Nutzungszeitraum bezahlt. Eine Webseite und eine Smartphone-App sollen dafür sorgen, dass der Nutzer sein Base X künftig direkt im Blick hat. Auch die Möglichkeit, weitere Optionen zu buchen, wird hier gegeben sein. Guthaben kann direkt über die App zugebucht werden.